logo_starkeschule

Cusanusstr. 7 * 54531 Manderscheid * 06572/9216-0 * Fax 06572/9216-20 * info@rsplus-manderscheid.de

Drogenprävention

Präventionsveranstaltung „Drogen und Alkohol im Straßenverkehr“ mit der Polizeiinspektion Wittlich

Sowohl anschaulich als auch informativ stellten Herr Bastgen und Herr Klar von der Polizeiinspektion Wittlich bei Ihrem Vortrag vor den 9. Klassen der Realschule Plus Manderscheid diverse Drogen und Alkoholika sowie deren Wirkung mitsamt der möglichen fatalen Folgen dar. Besonders interessant war hierbei für die SchülerInnen die Berichterstattung aus der polizeilichen Erfahrungswelt. Betroffenheit herrschte in der Schülerschaft bei den Unfallbildern von schweren oder gar tödlichen Verkehrsunfällen aus der Region, bei denen Alkohol oder Drogen im Spiel waren. Schnell war der übliche Gedanke, „das passiert uns doch nicht“ passe´. Insbesondere, weil der Führerschein mit 17 ein Erfolgsmodell ist, nahmen unsere 9. Klässler an den 90-minütigen Vorträgen präventiv teil. Der in den letzten Jahren stetig ansteigende Konsum sogenannter „legal highs“ wurde ebenso thematisiert, wie die rechtlichen Folgen von Drogen- und Alkoholkonsum im Straßenverkehr. Die zum Teil lange Nachweisbarkeit des Drogen- bzw. Alkoholkonsums wurde dabei ebenso verdeutlicht, wie mögliche Konsequenzen wie beispielsweise Führerscheinsperre oder gar – entzug. Viele SchülerInnen zeigten sich überrascht , dass man sich auch bei alkohol- oder drogenbedingten Auffälligkeiten als Fußgänger oder Radfahrer strafbar machen kann.

Hier wurde klar: Ge- und Verbote dienen keinem Selbstzweck! Dies verdeutlichten die bereits erwähnten Unfallbilder, welche von schrecklichen Folgen für alle Beteiligten zeugten. Die Fragen und  Rückmeldungen der SchülerInnen ließen hoffen, dass die Botschaft der beiden Herren der Polizei angekommen war und deren abschreckende Wirkung Bestand hat.

Herzlichen Dank an die Polizeiinspektion Wittlich für diese wichtige und gelungene Veranstaltung!

 

zurück zur Startseite