logo_starkeschule

Cusanusstr. 7 * 54531 Manderscheid * 06572/9216-0 * Fax 06572/9216-20 * info@rsplus-manderscheid.de

Regeln

Hausordnung

Diese Hausordnung wurde von Schülerinnen / Schülern, Lehrerinnen / Lehrern, Eltern und der Schulleitung gemeinsam erarbeitet.

Unser Ziel  ist es, dass sich alle am Schulleben Beteiligten in der Realschule plus Manderscheid wohlfühlen.

Dies erreichen wir nur gemeinsam, indem wir

  • auf einen freundlichen, rücksichtsvollen und respektvollen Umgang miteinander achten
  • miteinander sprechen, anstatt Gewalt anzuwenden
  • andere Meinungen tolerieren und akzeptieren
  • unsere Schule sauber halten
  • mit dem Eigentum anderer und dem der Schule sorgfältig umgehen.

 

Diese grundlegenden Verhaltensweisen sollten auch für den Schulweg und die Busfahrt gelten.

 

1. Erzieherischer Auftrag

1.1 Unsere Schule sieht ihre Aufgabe nicht nur darin, dir Wissen zu vermitteln, sondern auch deine Erziehung mitzugestalten. Das funktioniert nur, wenn Eltern, Lehrer und Schüler partnerschaftlich zusammenarbeiten.

1.2 Wir sehen uns in der Pflicht, deine Eltern über deine Entwicklung zu informieren. Je nach Situation erhoffen wir uns elterliche Unterstützung und regelmäßigen Austausch.

1.3 Im Rahmen deiner Möglichkeiten solltest du bereit sein, dich auch für andere einzusetzen, wenn sie Hilfe brauchen.

1.4 Wenn du deine Schule verlässt, solltest du an Selbständigkeit und Eigenverantwortung gewonnen haben. Dies können wir nur erreichen, indem wir dir Grenzen setzen. Es ist unser Bestreben, diese für dich nachvollziehbar zu gestalten.
      

2. Allgemeine Regeln

Die folgenden Regeln gelten auf dem gesamten Schulgelände.

2.1 Handys , MP3-Player und andere vergleichbare elektronische Geräte stören die Konzentrationsfähigkeit und gehören deshalb nicht in die Schule. Benutzt du sie dennoch, werden sie von den Lehrern eingesammelt und können nur von den Erziehungsberechtigten in der Schule abgeholt werden. Das Abspielen der MP3-Player ist nur nach Schulende beim Warten auf den Bus erlaubt.

2.2 Wir wollen uns in einer sauberen Schule wohlfühlen. Ausgespuckte, achtlos weggeworfene oder angeklebte Kaugummis verunstalten unser Schulgelände. Deshalb ist Kaugummikauen hier nicht erlaubt.

2.3 Das Tragen von Mützen und Ähnlichem während des Unterrichtes ist unhöflich.

2.4 Hänge deine Jacke bitte an der Garderobe im Flur auf.

2.5 Allzu freizügige Kleidung hat in der Schule nichts zu suchen. Wer unangemessen gekleidet zur Schule kommt, muss sich ein schuleigenes ausreichend großes T-Shirt überziehen.

2.6 Alkohol und Zigaretten sind nicht erlaubt. Rauchst du dennoch, wirst du  eine Sozialstunde leisten müssen. Solltest du Alkohol dabei haben, wirst du in der Regel nach Hause geschickt.

2.7 Schneeballwerfen macht zwar Spaß, ist aber leider auch meist gefährlich.  Lass es deshalb bitte sein.

2.8 Messer oder andere gefährliche Gegenstände gehören nicht in die Schule, da Verletzungs-gefahr besteht. Cutter und Scheren sollen nur unter Aufsicht einer Lehrperson benutzt werden.

2.9 Zu einem freundlichen Umgang gehört, dass man einander grüßt. Dies gilt für Schüler-/innen und Lehrer-/innen gleichermaßen. Wenn du Probleme mit Mitschülern hast, versuche sie im sachlichen Gespräch zu lösen.  Beleidige niemanden mit Worten und Zeichen, rede nicht hinter dem Rücken anderer, beschimpfe und bedrohe niemanden. Unsere Streitschlichter und unsere Schulsozialarbeiterin bieten dir ihre Hilfe an. Bei größeren Problemen mit Mitschülern, Lehrern oder Eltern wird dich unsere Schulsozialarbeiterin gerne beraten.

2.10 Schubsen und Rempeln sind oft nicht böse gemeint, aber wenn du dies unterlässt vermeidest du möglichen Streit.

2.11 Die Schule ist für dich und deine Sicherheit während der Unterrichtszeit verantwortlich. Deshalb darfst du das Schulgelände während des Schulvormittags nur nach Rücksprache mit einem Lehrer verlassen.

2.12 Die kleinen Pausen sind dazu da, einen Wechsel des Lehrers oder des Klassenraumes zu ermöglichen. Für alles andere ist die Zeit ohnehin viel zu kurz. Bleibe also möglichst in deinem Klassenraum. Nutze unser Pausenangebot, um dich in der großen Pause auszutoben.

2.13 Wende dich an die Pausenaufsicht, wenn du bemerkst, dass jemand  Probleme hat oder du selbst ein Problem hast.

2.14 Suche nach Möglichkeit die Toiletten nur in den großen Pausen auf.

2.15 Wenn du dem Unterricht fern bleibst, sind deine Eltern verpflichtet dich im Laufe des Vor-mittags telefonisch zu entschuldigen. Eine schriftliche Entschuldigung ist baldmöglichst nach-zureichen. Bei auffälliger Häufung krankheitsbedingter Schulversäumnisse oder wenn Zweifel an der Erkrankung bestehen, kann von Seiten der Schulleitung ein ärztliches Attest verlangt werden.

2.16 Hausaufgaben dienen der Übung und der Sicherung des Gelernten. Achte deshalb darauf, dass du sie zu Hause ordentlich und vollständig anfertigst.

 

3. Während des Unterrichts

3.1 Lehrer und Schüler beginnen den Unterricht pünktlich. Der Lehrer  beendet den Unterricht.

3.2 Es liegt in deiner Verantwortung dafür zu sorgen, dass zu Unterrichtsbeginn alle notwendigen Materialien, die du für die folgende Stunde benötigst, auf dem Tisch liegen.

3.3 Du trägst zu einem förderlichen Unterrichtsklima und zu einem guten Unterrichtserfolg bei, wenn du den Aufforderungen der Lehrerinnen und Lehrer Folge leistest. 

Regeln im Sportunterricht 

  • Ich betrete die Umkleidekabine und die Halle nicht ohne den Lehrer.
  • Beim Betreten der Halle setze ich mich ruhig auf die Bänke und warte auf den Lehrer. Ich renne nicht rum und bolze nicht mit Bällen! (Verletzungsgefahr!)
  • Piercings muss ich selbstständig im Vorfeld abkleben oder ausziehen.
  • Im Sportunterricht trage ich aus Sicherheitsgründen keinen Schmuck/ keine Uhren.
  • Wenn ich halblange oder lange Haare habe, binde ich diese mit einem einfachen schmucklosen Haargummi zusammen. (Keine Spangen, Klammern usw. Hier ist die Verletzungsgefahr zu groß!)
  • Entschuldigungen gebe ich zu Beginn des Sportunterrichts meinem Sportlehrer/ meiner Sportlehrerin ab.
  • Gesundheitliche Beeinträchtigungen (z.B. Asthma) teile ich meinem Sportlehrer vor dem Sportunterricht mit.
  • Wenn ich auf Asthmaspray oder sonstige Medikamente angewiesen bin, darf ich nicht am Sportunterricht teilnehmen, wenn ich diese nicht mit in der Halle/am Sportplatz habe.
  • Nehme ich unentschuldigt nicht am Sportunterricht teil, muss ich mich während des Sportunterrichtes in der Turnhalle aufhalten und gehe Runden.
  • Vergessene Sportsachen/Schwimmsachen wirken sich negativ auf meine Sportnote aus.
  • Als fehlendes Material gilt auch das Fehlen der Wechselkleidung, Haargummi und Pflaster (siehe Piercing).
  • Die Wertsachen werden in der Wertsachenkiste in der Halle gesammelt. Ich bin für meine Wertsachen selbst verantwortlich. Grundsätzlich gehören Wertsachen aber nicht in die Schule.
  • Mit den Geräten und Materialien gehe ich fachgerecht und sorgsam um.
  • Nach dem Sportunterricht muss ich mich umziehen. Durch verschwitzte Kleidung kühlt mein Körper schneller aus und ich kann mich erkälten.
  • Die Umkleidekabinen verlasse ich ordnungsgemäß und sauber.
  • Endet der Sportunterricht vor einer großen Pause, gehe ich nicht mehr ins Schulgebäude.

 

Grundregeln im naturwissenschaftlichen Unterricht

  • Ich betrete Fachräume nie ohne einen Lehrer!
  • In den naturwissenschaftlichen Räumen esse und trinke ich nicht!
  • Kaugummikauen ist wie üblich verboten (Gefahr der Giftaufnahme)!
  • Pult / Experimentierwagen / Vorbereitungsraum sind für mich tabu, beziehungsweise benutze ich sie nur nach Aufforderung durch den Lehrer.
  • Meine Schultasche stelle ich unter den Schülertisch (Fluchtwege müssen für den Notfall frei bleiben).
  • Ich darf mir nicht selbstständig etwas aus den Schränken oder Kisten / Flaschen nehmen.
  • In den Fachräumen renne / laufe / raufe oder werfe ich nichts.
  • Zuerst lese ich mir die Versuchsbeschreibung genau durch. Ich beginne erst mit dem Experiment, wenn mir die auszuführenden Tätigkeiten klar sind.
  • Beim Experimentieren  trage ich zu meiner eigenen Sicherheit immer eine Schutzbrille. Diese ziehe ich erst aus, wenn es der Lehrer ausdrücklich sagt.
  • Ich fasse keine Chemikalien an, es sei denn, der Lehrer erlaubt es ausdrücklich.
  • Wenn ich mit Chemikalien in Berührung komme, melde ich dies sofort dem Lehrer.
  • Sollten mir auffallen, dass einige Schüler sich nicht an diese Regeln halten mache ich diese darauf aufmerksam. Wenn das nichts nützt, melde ich es dem Lehrer, um meine Mitschüler zu schützen.
  • Dies ist kein Petzen – sondern evtl. lebensrettend.
  • Nach dem Experimentieren wasche ich mir die Hände.
  • Vor dem Verlassen der Fachräume säubere ich meinen Arbeitsplatz.
  • Die Fachräume verlasse ich so, wie ich sie vorgefunden habe.